· 

Crista Gipser – FOUND PLACES

Palagonia 1 aus der Serie Villa Palagonia Palermo

Die Villa Palagonia

 

Unweit von Palermo gibt es einen Palast - die Villa Palagonia - die wunderschön, prachtvoll

aber auch etwas verrückt und skurril ist.  Sie beeindruckt mit ihrem morbiden Charme

und einem Garten voll bizarrer, monströser Skulpturen. 

Die prächtige Adelsresidenz  wurde im Auftrag von Francesco I. Gravina Cruyllas, 

Prinz von Palagonia, vom Architekten Tommaso Maria Napoli im Jahre 1715 erbaut. 

 

Die gesamte architektonische Struktur der Räume, die Gemälde und Wanddekorationen lassen eine heimliche Vorliebe für die Alchemie vermuten, die näher betrachtet, als typische, vielleicht auch esoterische Symbolik interpretiert werden kann. 

 

Die wenigen Räume die noch begehbar sind, waren mit ihrer geheimnisvollen Ausstrahlung

für Crista Gipser der Impuls zu einer tieferen Auseinandersetzung mit der Villa Palagonia.

 

Der grosse viereckige Saal mit seiner riesigen Spiegeldecke, ein einstiger Ballsaal, der trotz fortschreitenden Verfalls, mit seinen spürbaren Geschichten genauso beeindruckte, wie die nachfolgenden Räume mit den farbenfrohen Vögel und Wandmalereien. 

 

Alle diese Räume, mit ihren unendlich vielen Winkeln und Ritzen und dem morbiden Charme vergangener Epochen, bezauberten und animierten die Künstlerin zu einer danach 

entstandenen Bilder-Serie über die Villa Palagonia. 

Bilder aus der Serie Villa Palagonia Palermo

Da Crista Gipser niemals ein Bild 1:1 darstellen würde, sondern dies der Fotografie überlässt, 

liegt der Reiz der räumlichen Umsetzung immer darin, eine Mischung von Realität und

Inspiration mit der eigenen Arbeit zu realisieren.

 

Es sind immer die Geschichten von entdeckten Orten und den dazu vorgefundenen Räumen, 

die diese malerischen Bilder von Crista Gipser entstehen lassen. 

 

Dasania Weber, Kunsthistorikerin

Grafik - Elemente 2016 - 2021

Impressionen aus der Galerie


Eröffnung

Freitag 9. April 2021, 16 – 21 Uhr

Ausstellungsdauer

9.4.2021 – 26.06.2021 


 Die Künstlerin ist Freitag und Samstag und an individuell vereinbarten Terminen anwesend


Kommentar schreiben

Kommentare: 0